BAT-Charger MAX1501 Problem

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hi, NG!

Hat jemand Erfahrung mit dem Chip?

Der Battery Charger MAX1501 (http://pdfserv.maxim-ic.com/en/ds/MAX1501.pdf )
wird als Stand Alone 3-Cell NiMH/Cd Charger aufgeschaltet (Seite 13). Die
Schaltung wird von einem stabilisierten Netzteil mit 6VDC versorgt.

Ein Wiederstand von 4K7 am SELI-Eingang stellt den Ladestrom auf ca. 300mA
ein (nachgemessen - stimmt). Zur Zeit  werden 0815 Akkus, 700mAh, verwendet.
Angedacht sind jedoch welche mit 1200..1400mAh.

Der Ladevorgang beginnt, der Strom fliesst, die Akkus werden tatsaechlich
geladen.

Problem:

Der Chip hat einen TMAX-Eingang, wodurch die maximale Ladezeit zwecks
Vermeidung der Ueberladung programmiert wird. Da TMAX frei bleibt, ist die
Ladezeit laut DB, Seite 12, auf maximal 4,5 Std begrenzt. Laut Table 3
(Seite 11) soll die rote LED (RLED-Ausgang, "Ladevorgang") ausgehen sobald
die Akkus voll sind bzw. die Ladezeit ueberschritten ist. Und grade das
geschieht NICHT! Mich wundert schon mal, dass die 700mAh Akkus bei 300mA
Ladestrom nicht nach 2,5 Std. schon fertig sind... Aber dass die rote LED
nach 4,5 Std weiterhin leuchtet, wundert mich umso mehr...

Weiss jemand Rat?

TIA,
Igor.



Re: BAT-Charger MAX1501 Problem

Quoted text here. Click to load it
<snip>

Hast Du auch die beiden Elkos am Ein- bzw. Ausgang vorgesehen? Mein MAX 1881
(LiIon-Controller) macht alles mögliche, außer zu laden, wenn die fehlen.
Und das trotz Versorgung mit stabil. Netzteil etc..

HTH,
Sebastian

Re: BAT-Charger MAX1501 Problem

Quoted text here. Click to load it

So einen ähnlichen Effekt stelle ich auch gerade am MAX1737
(LiIon-Lader) fest. Die MAXe scheinen diesbezüglich recht empfindlich zu
sein, auch bzgl. ESR. Leider ist das Datenblatt auch recht sparsam mit
Informationen, und der FAE war eher dran interessiert mir mitzuteilen
daß LiIons "gefährlich" seien, statt sachdienliche Hinweise zu geben.

Gruß,
Michael


Re: BAT-Charger MAX1501 Problem

Quoted text here. Click to load it

Das wiederum kann ich nicht bestätigen, ich habe einfache SMD-Elkos
genommen, läuft wunderbar. Nur die Wärmeentwicklung ist ziemlich hoch (bei
mir mit 500mA Ladestrom), aber das Datenblatt meint "rely on the thermal
loop", also bleibt's dabei.

Quoted text here. Click to load it

FAE?! Um meinen Akku bzw. meine Gesundheit mache ich mir keine Sorgen; ich
verwende einen aus einem Nokia mit integrierter Schutzschaltung (ja, er hat
sie definitiv, ich hab das Gehäuse entfernt ;o).

Sebastian


Re: BAT-Charger MAX1501 Problem
Quoted text here. Click to load it
1881

Ja, habe ich. Am Ausgang ist ein SMD-Tantal, 10uF, Am Eingang - 470uF (auch
fuer weitere Bauelemente, der Lader ist nur ein Teil des Geraets).

Igor.



Re: BAT-Charger MAX1501 Problem

Quoted text here. Click to load it

Im Datenblatt ist 1µF ceramic für den Eingang genannt, nicht immer gilt
"viel hilft viel". Wenn Du so grob gegen die Aufbauhinweise verstößt, mußt
Du Dich nicht wundern, wenn's nicht funkioniert (Datenblatt S. 14):

"Connect IN and INP together as close to the device as possible and bypass
with a 1µF ceramic capacitor. Bypass BATT to GND with a 10µF ceramic
capacitor.

[...] Connect to BATT as close to the device as possible to provide the most
accurate battery voltage sensing. Make all high-current traces short ans
wide to minimize voltage drops."

Die werden sich was dabei gedacht haben...

Sebastian



Re: BAT-Charger MAX1501 Problem
Quoted text here. Click to load it

most

Die schreiben immer so. Aber ich habe auch alles beachtet. Und die Kerkos
(die sind ja ueberall auf der Platine) und dicke Leitungen, und weiss was
ich. Doch es geht nicht um irgendwelche Stroeme: lt. DB, wenn TMAX frei ist,
muss nach 4,5 STD Sense mit dem Ladevorgang sein. Egal, wie dick die
Leitungen sind und wo die Kerkos/Elkos stehen. Und das passiert nicht.

Igor.




Site Timeline