Re: Schneller NTC Thermistor gesucht

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,

Am Fri, 20 Jun 2003 14:52:41 +0200 schrieb "Helmut Sennewald"

Quoted text here. Click to load it

Stellt sich jetzt nur noch die Frage, wie man so etwas montiert
bekommt, ohne daß a) der Sensor wegbricht oder b) von irgendwelcher
Zugluft oder mechanischer Beeinflussung weggerissen wird, von der
Kontaktierung (diese soll ja das Temperaturverhalten des Thermistors
möglichst wenig beeinflussen) ganz zu schweigen.

Konkret: Gesucht wird bei mir eine Temperaturmessung für Atemluft, die
sehr schnell (Zeitkonstante so gering wie nur irgend möglich) auf
kleinste Temperaturänderungen reagieren soll.

Die Kontaktierung eines solchen mit bloßem Auge gerade noch
erkennbaren Microbead-Sensors ist mit einiger Mühe ja noch zu
bewerkstelligen (z.B. Crimpen in Stahlröhrchen), aber wie bekommt man
die ganze Anordnung mechanisch stabil? Ich habe zur Zeit das Problem,
dass der Sensor durch den in der Meßanordnung (Beatmungsgerät)
auftretenden Luftstrom nach einiger Zeit weggerissen wird und nicht
wieder zuverlässig kontaktiert werden kann. "Verkleiden" der
Anschlußdrähte mit Epoxydharz stabilisiert zwar die Drähte, hilft aber
nicht lange gegen das Wegreißen.

Über jeden Tip würde ich mich riesig freuen, denn leider sind diese
Microbeads nicht billig, und deshalb sollten sie schon die Meßreihen
überdauern.

Vielen Dank im voraus für Eure Hilfe und beste Grüße

Gerd

Re: Schneller NTC Thermistor gesucht
Quoted text here. Click to load it

Nur als Anmerkung am Rande: man kann "langsame" Sensoren auch
elektronisch beschleunigen, indem man das Signal differenziert,
verstärkt und auf das Originalsignal mischt. Zu dem Thema las ich vor
15-20 Jahren einen interessanten Artikel, IIRC in der Elrad. Vielleicht
läßt sich dazu auch was im Netz finden.

Gruß,
Michael





Re: Schneller NTC Thermistor gesucht
Quoted text here. Click to load it
Wird in der Literatur häufiger beschrieben.
Z.B. in Weichert "Temperaturmessung in der Technik"
Lexika-Verlag 1976
im Kapitel:
Böhmer "Das Zeitverhalten von Temperaturmeßfühlern"

Macke ist jedoch:
* der Hochpaß müsste eigentlich exakt umgekehrtes
  Verhalten wie der Sensor haben.
  Analogschaltung hat das nur näherungsweise.
  Mit Mikroprozessor kann man natürlich genauer
  modellieren.
* Differenzierer verstärkt auch Rauschen. D.h.
  man ist zwar schneller aber ungenauer.

MfG JRD

Site Timeline