Re: MOSFETS brennen durch - warum?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
* Optokoppler macht zu schlappe Schaltflanken,
  Transistor ist dann "halbleitend", wird warm, kocht ab.
  Nominell tun das Fets im Gegensatz zu Bipolar wegen anderem
  Tempco nicht, aber die Praxis ist wohl anders.
* Freilaufdiode parallel zum Motor wäre einfacher/sinnvoller.
* wenn schon Fets parallel, dann wohl einfacher
  baugleiche Typen selektiert
  direkt an eine Steuerschaltung, damit sie auch wirklich
  gleichzeitig schalten
  
MfG JRD

Re: MOSFETS brennen durch - warum?
Quoted text here. Click to load it
Nun, bei 600W an 24V fliessen 25A, mehr als eine 20A Sicherung,
aber so wenig das selbst ein MOSFET reichen muesste (11mOhm
bei 25A sind gerade mal 0.275W, also sogar ohne Kuehlkoerper).
Mir kommt die KE33 zweifelhalft vor, sind die Dinger schnell
genug ? Lieber mal eine schnelle Diode parallel zum Motor.
Die 3 Optokoppler-LEDs ohne Vorwiderstand in Reihe kommen mir
auch komisch vor, 3*1.4 sind 4.2V, hoffentlich ist das dort
anders geschaltet so das sicher 10mA fliessen.
Hmm, und wenn nun noch die Optokoppler explizit zur PWM-
Ansteuerung von MOSFETs ausgelegt sind, also >1A liefern
koennen, duerfte eigentlich nicht schiefgehen...

PWM-Frequenz mal deutlich heruntersetzen, gucken was die MOSFETs
sagen, vor allem wie heiss sie werden.

Siehe de.sci.electronics FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de /
MOSFETs und deren Ansteuerung.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at gmx.net
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: MOSFETS brennen durch - warum?

Quoted text here. Click to load it
Naja, ich habe die MOSFETS mit Wärmeleitpaste und Isolierscheiben am
Metallrahmen befestigt... sicher ist sicher.

Quoted text here. Click to load it
Wenn ich das Datenblatt richtig interpretiere dann ist tr10%us

Quoted text here. Click to load it
Hat Rafael auch schon vorgeschlagen, werde ich dann wohl machen....

Quoted text here. Click to load it
Ich habe den Typen jetzt nicht parat aber das habe ich bei der Planung
geprüft und sollte so funktionieren. Ich werde mir das Datenblatt aber
nochmals ansehen.

Quoted text here. Click to load it
Direkt als die MOSFETs abgeraucht sind habe ich mit dem Finger
draufgefasst und die Dinger waren nur ein wenig warm -> seltsam
eigentlich....
Wie auch immer, ich werde Deinen Rat mal folgen und den Teiler für die
PWM-Frequenz auf den Größten Wert setzen...

Quoted text here. Click to load it
Habe ich mir bei der Planung angesehen (Du hattest mich damals darauf
hingewiesen) darauf hin habe ich mir ja dann auch die Optokoppler
direkt für die MOSFETs besorgt...


Gruß,
   Artur

Re: MOSFETS brennen durch - warum?
Quoted text here. Click to load it
Könnte durchgeschlagenes Gate sein.

MfG JRD

Re: MOSFETS brennen durch - warum?

Quoted text here. Click to load it

Das spricht ganz klar fuer Ueberspannung, und

Quoted text here. Click to load it
sagt ganz klar, das die Dinger langsam sind.

Also 'echte' freialufdiode und gut

Quoted text here. Click to load it

Die Optokoppler scheinen demnach ja geeignet zu sein,
vielleicht halten sie dir gar Stoerungen vom uC fern,
aber *notwendig* sind sie nicht. Ein ordentlicher
MOSFET-Treiber-IC (oder 2 Transis) waeren im Endeffekt
wohl besser.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at gmx.net
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: MOSFETS brennen durch - warum?

Quoted text here. Click to load it
Vermutlich ja, wahrscheinlich wegen der fehlenden Freilaufdiode am
Motor

Quoted text here. Click to load it
Denke ich jetzt auch. Habe jetzt "große" Dioden eingelötet

Quoted text here. Click to load it
Ich habe mir die Flanken am Gate angesehen und muß sagen das aus den
Opto-MOSEFET-Treibern schön steile Flanken kommen - in beide
Richtungen.

Artur

Re: MOSFETS brennen durch - warum?

Quoted text here. Click to load it
Es sind eher 6.875W. Zu viel für ein TO220 Gehäuse ohne
Kühlkörpüer.

Bei drei parallen FETs mit gemeinsam ca 3.6 mOhm verteilt
sich das aber so das kein Kühlkörper benötigt wird, also
bei korrekter Ansteuerung sind die drei IRF1010 ausreichend.

Gruss
Marcus

--
http://openbeos.org

Re: MOSFETS brennen durch - warum?

Quoted text here. Click to load it

Mist, Quadriertaste nicht getroffen...
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at gmx.net
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: MOSFETS brennen durch - warum?

Quoted text here. Click to load it
Wie gesagt, es handelt sich um einen spezillen Optokoppler für
MOSFET-Ansteuerung. Ich werde versuchen die gesamte Schaltung morgen
mal ins Internet zu stellen. Dann kann ich auch den Typen nennen.


Quoted text here. Click to load it
D.h. Du meinst das Gate ist durchgehauen? Kann das vielleicht durch
die fehlende Freilauf-Diode am Motor kommen?
Ich meinte eigentlich die Schutzdiode zwischen Source und Drain.

Quoted text here. Click to load it
Gut zu wissen. Also keinen Kondensator!

Quoted text here. Click to load it
Aha, -> das erste was ich heute Abend machen werde ist die Diode
einbauen!

Quoted text here. Click to load it
Ich werde heute Abend mal nur einen "neuen" MOSFET einbauen und dann
sehen was passiert.

Quoted text here. Click to load it
Stimmt, ich kann (konnte) ein schönes Surren/Pfeifen höhren als ich
den Motor im Leerlauf betrieben habe. Mich stört das aber weiter
nicht. Ich dachte wenn ich eine nidrigere Frequenz wähle, dann
etnwickelt der Motor noch mehr Drehmoment (grade in den unteren
Drehzahlen).


Vielen Dank,
   Artur  

Re: MOSFETS brennen durch - warum?


Ja, das ist leider wahr! Ich habe auch eine ganze Zeit lang gesucht
bis ich dann in den USA fündig geworden bin. Dort habe ich dann auch
gleich den "Gasgriff", den Bremshebel mit eingeb. Mirkoschalter sowie
die Trommelbremse und das Hinterrad gekauft.

Alle Teile habe ich von:

   ... mißt habe mein E-Mail Ordner aufgeräumt und die Mails gelöscht

die Webadresse lautet jedenfalls

   http://escooterparts.tripod.com/scooterparts.htm#MOTOR600

Es kommt aber noch nicht unwesentlicher Versandpreis hinzu. Dennoch
waren die Teile inkl. Fracht günstiger als hier in Deutschland!


Ich werde bald auch die komplette Baubeschreibung von meinem selbst
gebauten Scooter in Internet stellen. Schaltplan, Rahmenbau u.s.w.


Wenn Du willst kann ich Dir alles schon jetzt als PDF zuschicken....



Gruß,
   Artur

Re: MOSFETS brennen durch - warum?
Quoted text here. Click to load it
Wäre Spitze wenn Du mir das PDF schicken würdest...

Habe zwischenzeitlich auch noch nen anderen Motor gefunden,
der in Deutschland  zu haben ist...
Der Bosch GPA 750. 24V; 750W Dauerleistung
Mit allen Kosten ca. 168,- EUR.
Ist zwar einiges teurer auf den ersten Blick, aber bei dem Teil
aus den USA kommt ja auch noch Versand + Zoll drauf. Das
relativiert sich dann also fast.
Vielleicht gibts den Bosch Motor irgendwo noch billiger...
Der ist anscheind bei den Robot Wars Leuten sehr beliebt.

Grüße,
Thomas


Re: MOSFETS brennen durch - warum?

Quoted text here. Click to load it
Kein Problem, ich werde Dir das aktuelle Word-Dokument als PDF
zuschicken. Geht aber frühestens Montag...

Quoted text here. Click to load it
Woher bekommst Du den denn? Hast Du einen Link bereit? Ich plane schon
mein nächstes "Strommobil" und da brauche ich wieder einen starken
Motor...

Quoted text here. Click to load it
Ich glaube ich habe für alle Teile (Motor, Bremshebel, Bremszug,
Trommelbremse, Hinterrad mit Kettenrad, Kette und Gashebel) inklusive
Fracht, Zoll usw. ca. 300 Euro bezahlt.



Gruß,
  Artur

Re: MOSFETS brennen durch - warum?

Quoted text here. Click to load it

Den Motor gibts bei:
http://www.robothomsen.de/verkauf.html

Oder in England bei:
http://www.technobots.co.uk/en-gb/dept_72.html
Der hat aber noch viel mehr Motoren.
Aus England dürfte eigentlich kein Zoll dazu kommen,
zwecks EU und so...
Bin mir aber nicht sicher.


Re: MOSFETS brennen durch - warum?

Quoted text here. Click to load it

Ich wuerde definitiv sagen, es war die fehlende Freilaufdiode.
Der Motor hat bestimmt auch eine Streuinduktivitaet und da ensteht beim
Schalten eine Spannungsspitze. Deine Diode schuetzt nur gegen negative
Spitzen, positive Spitzen schlagen voll durch auf D-S. (D ist ja wohl
keine Z-Diode?).

M.


Re: MOSFETS brennen durch - warum?

Quoted text here. Click to load it
Ich befürchte es mittlerweile auch!

Quoted text here. Click to load it
So eine Art Z-Diode (hat jedenfalls eine Kennlinie wie eine Z-Diode)
aber vielleicht war/ist die Diode zu langsam....


Dennoch werde ich mir die Flanke am Gate mal mit einem Oszi anschauen
so wie es Rafael vorgeschlagen hat und die PWM-Frequenz mal runter
drehen...das wird wieder eine lange Nacht :-)

Morgen werdet Ihr es dann erfahren woran es gelegen hat - hoffentlich.


Gruß,
  Artur

Re: MOSFETS brennen durch - warum?
Artur Pundsack schrieb:

Hallo Artur,

mir fällt an deiner Schaltung auf, dass die Gates zwar über die
Optokoppler und Rv schnell aufgeladen werden (sollten), aber nicht, dass
diese beim Ausschalten auch wieder nach Masse gelegt werden, d.h. sie
müssen sich von selbst entladen. Was würdest Du von einem relativ
niederohmigen Widerstand Gate Richtung Masse halten, so vielleicht 1
kOhm ?

Gruss

Alexander Ackermann

Quoted text here. Click to load it

Re: MOSFETS brennen durch - warum?

Quoted text here. Click to load it

Wenn ich das richtig verstanden habe, sind das keine Optokoppler im
herkömmlichen Sinn, sondern optoisolierte MOSFET-Treiber.


XL
--
Das ist halt der Unterschied: Unix ist ein Betriebssystem mit Tradition,
die anderen sind einfach von sich aus unlogisch. -- Anselm Lingnau

Re: MOSFETS brennen durch - warum?

Quoted text here. Click to load it

Ja, ich habe mich wohl falsch ausgedrückt....

Re: MOSFETS brennen durch - warum?


Quoted text here. Click to load it

Was heißt "avalance-rated"?
Die von mir eingebaute Überspannungschutzdiode schaltet bei einer
Spannung von 33V durch (tr10%us) aber wahrscheinlich ist sie zu
langsam.

Was denkst Du, wie groß muß ich die Freilaufdiode parallel zum Motor
auswählen? Welche Ströme/Spannungen muß sie verkraften können?


Gruß,

   Artur

Re: MOSFETS brennen durch - warum?
snipped-for-privacy@web.de (Artur Pundsack) wrote in

Quoted text here. Click to load it

Genauso gross wie der Strom durch den FET ist auch der Strom durch die
Diode, zumindest zum Uebernahmezeitpunkt. Der Strom wird einfach aus
dem FET von der Diode uebernommen, folglich sollte sie genausogross
(Strom) sein wie der FET.

M.

Site Timeline