Re: MK-484 (AM-Radio-IC)

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Quoted text here. Click to load it
einem
zuführe.
Quoted text here. Click to load it
in


Wow, uuasn Aufwand! Du weisst, dass das IC ein simpler Geradeausempfänger
ist? Und dafür eine BB112, eine Präzionsreferenz und ein Wendelpoti für's
Tuning? That's what I'd call true dedication!

Zur Varicap: Die Steuerspannung über 100k...1M an die Diode führen. Je
kleiner der Wert, desto grösser wird der Schwingkreis gedämpft, je höher der
Wert, desto stärker wird die Spannung mit der Temperatur verzogen.

Zu Drehkos: Ebay. Untersetzung brauchst Du für den Geradeaus nicht. Lohnt
sich nicht wegen der zu niedrigen Güte.

Zu IC: Jedes AM-IC ist besser als der MK484. Nur dessen Vorgänger, der ZN414
von Ferranti (1970?) war glaube ich weniger empfindlich.
Um einen ordentlichen AM-Super mit HF-Vor- und Zwischenkreis zu bauen, gab
es mal den TCA440, billig und spitze. Ich weiss allerdings nicht, ob es für
den einen Ersatz gibt.


Mit besten Grüssen

  Andreas Donner





Re: MK-484 (AM-Radio-IC)
Andreas Donner schrieb:


Quoted text here. Click to load it

Den gibts noch, ebenso den TDA1056.


Gruß Dieter

Re: MK-484 (AM-Radio-IC)

Quoted text here. Click to load it

Reichelt, 0,87 Euronen das Stück. Reich mal Applikationsschrift und
Datenblatt rüber. Das Ding will ich auch mal gesehen haben.

Grüße, Holger

--
Lieber schlage ich mich als Lebenskünstler durch, als mich wirtschaftlich
abgesichert mit Selbstmordgedanken zu tragen, und letzteres trifft
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: MK-484 (AM-Radio-IC)
Quoted text here. Click to load it
gab

Ach, warum behaupte ich denn auch so was... Nein, nebbich *kein*
Zwischenkreis.

Quoted text here. Click to load it

http://hem.passagen.se/communication/pdf/tca440.pdf

Wieso bin ich auf den HF-Zwischenkreis gekommen? Den TCA440 fand ich
irgendwann mal im selben Buch beschrieben, in dem auch ein Single-Chip Radio
gezeigt war, bei dem der Ausgang der HF-Stufe mit einem Pin nach aussen
geführt ist, an dem sich optional ein zusätlicher HF-Kreis anschliessen
lässt. Jetzt muss ich selbst mal recherchieren, war's ein TCA oder ein
TDA...?


Mit besten Grüssen

  Andreas Donner





Re: MK-484 (AM-Radio-IC)

Quoted text here. Click to load it

Bei Reichelt habe ich den letztens noch gesehen, ich weiß aber
nicht ob man dann den bekommt oder sein DDR-Doppelgänger A244.

Ein Superhet ist aber auch nicht grade für Anfänger geeignet,
grade die Spulen berechnen und dann noch wickeln und das
Abgleichen setzt schon einiges an Erfahrung voraus...

Frank


Re: MK-484 (AM-Radio-IC)

Quoted text here. Click to load it

Im Mittel- und Kurzwellenbereich geht das eigentlich noch.
Mit Erfahrung meinte ich eher das Abgleichen und die
Dimensionierung.

Quoted text here. Click to load it

Ich habe die immer auf Spulenkörper aus alten TV-ZF-Filtern
gewickelt, die Drähte etwas länger gelassen und dann die
Spulenkörper mit Sekundenkleber auf die Leiterplatte geklebt,
und die Spulenenden direkt auf der Leiterplatte verlötet.

Frank


Re: MK-484 (AM-Radio-IC)
Thomas Lamron schrieb:

Quoted text here. Click to load it

http://www.oppermann-electronic.de/Kondensatoren/Drehko_s/drehko_s.html


Gruß Dieter

Site Timeline