Nokia Buzzer MZT-03C

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo NG,

kann mir mal einer auf die Sprünge helfen.
Ich habe hier einen Buzzer MZT-03C aus
einem Nokia Handy. Nun machen die Dinger
im Handy ja richtig Specktakel. Das wollte
ich mir in einer kleinen Schaltung mit AVR
Controller für Alarmzwecke zu nutze machen.
Aber außer einem verhaltenen piepsen kann
ich dem Buzzer nichts entlocken.
Meine Frage:
Wie muß ein solches Teil angesteuert werden?
Und hätte evt. jemand ein Datenblatt
oder ne Schaltung wo ich mir was abgucken kann.

Gruß Tobias

PS: das ganze gehört zu dieser Schaltung, wenn es interessiert :-)
http://www.planet-interkom.de/tobias.bremer/avr.jpg



Re: Nokia Buzzer MZT-03C

Quoted text here. Click to load it

Und wo kann man den Buzzer sehen ?
Ist das ein Piezo, oder ein dynamischer ?

--
Ingolf

Re: Nokia Buzzer MZT-03C
Hallo Ingolf,

Quoted text here. Click to load it
Sehen kann man ihn nicht da er unter dem Display ist.
Darum hatte ich auch die Bezeichnung MZT-03C dazu
geschrieben.
Aber er sieht in etwa so aus.
http://www.micromel-components.de/SMD-t/smd-t.html

Quoted text here. Click to load it
Das kann ich eben nicht sagen, gehe aber davon aus
da ich ca.21 Ohm messen kann das es ein dynamischer
Buzzer ist. Allerdings steht auf dem Gehäuse an einem
Pin ein Plus Symbol.

Gruß Tobias



Re: Nokia Buzzer MZT-03C

Quoted text here. Click to load it

Das ist normal, weil die Dynamischen Teile eine vorgespannte Membran haben,
auf der ein Dauermagnet klebt. Die Membran wird dann nur in eine Richtung
aktiv ausgelenkt. Man kann das nach folgender Skizze machen:


                    VCC
                     |
                     |
                     +Buzzer
                     -Buzzer
                     |
                     |
                    |/
                 ---|
                    |\
                     |      
                     |
                    GND

Die Buzzer haben einen sehr niedrigen DC-Innenwiderstand, daher würde ich
aufpassen, dass der Transistor nicht so lange durchgesteuert ist. Optimal
laufen die Teile bei ihrer Resonanzfrequenz, meist so um die 2kHz. Es gibt
Spezies, die Schalten parallel zum Buzzer noch einen Kondensator um noch
ein paar dB per LC-Resonanz rauszuholen (Gruß an die Ex-Kollegen in die
Schweiz)...

Ingolf



Site Timeline