Datenblaetter NiMH Sanyo/Panasonic?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hi *,

irgendwie stelle ich mich zu blöd an, aber obwohl diese beiden Firmen
wohl gute Akkus bauen können, gute Webseiten, auf denen man auch
Datenblätter findet, scheinen sie nicht bauen zu können.

Hat jemand einen Tip für mich?  Mich interessieren insbesondere die
vorgeschriebenen Ladeverfahren einschließlich irgendwelcher Aussagen,
ob und in welchem Maße eine ,Schnelladung' im Vergleich zur
Standardladung (0,1C) zu einer reduzierten Lebensdauer führt.
--
J"org Wunsch                           Unix support engineer
joerg_wunsch@interface-systems.de        http://www.interface-systems.de/~j /

Re: Datenblaetter NiMH Sanyo/Panasonic?
Quoted text here. Click to load it
Steht doch in der
de.sci.electronics FAQ: http://dse-faq.elektronik-kompendium.de /
(wo sonst):
http://www.panasonic.com/industrial/battery/oem/images/pdf/Panasonic_NiCd_Overview.pdf
(von Sanyo hab ich zumindest das datenblatt der N-700AAC.pdf schon mal
geholt, war also auch einfach zu finden).

Quoted text here. Click to load it

Im Prinzip laesst sich deine Frage aber so beantworten:
Wenn der Ladevorgang abgeschaltet wird, bevor der Akku voll ist,
also Ueberladen verhindert wird, schadet es gar nicht. Man braucht
auch nicht den Reflex-Impuls von www.galaxypower.com (ICS1700).

ABER: Zonen im Akku werden unterschliedlich voll,
und der Innenwiderstand fuehrt dazu, das nicht alle Zonen
gleich am Anschluss haengen.
Ab einer bestimmten Zeit wird also eine Zone bereits ueberladen,
bevor die andere voll ist.

Daher entsteht auch dann schon Gas, das per Katalysator rekombiniert
werden muss. Das geht auch, wenn man es nicht gnadenlos uebertreibt,
also 1C ist kein Thema, 4C geht offenbar i.A. gut, 10C scheint nicht mher
gut zu gehen (aber wohl auch wegen Erwaermung durch Innenwiderstand).

Siehe Varta-Akku, bei dem der Gasdruck zum Abschalten gemessen wird.
Geht offenbar auch in 15 Min problemlos.

Eigentlich steht in der d.s.e FAQ alles wissenswerte, oder ?
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Datenblaetter NiMH Sanyo/Panasonic?

Quoted text here. Click to load it

Hmm, das Teil selbst beschreibt keine Ladeverfahren, sondern verweist
auf das nächste Kapitel (das aber in diesem PDF nicht mehr drin ist).

Aber danke, ich habe den Hinweis zum Anlaß genommen, so lange auf `Up'
in meinem Webbrowser zu drücken, bis ich kein `Directory listing
denied' mehr bekam, und von da aus konnte man zumindest auch das PDF
mit den Ladeverfahren erreichen.  Google bzw. der direkte Einstieg in
die Webseite von panasonic.com haben mir das seinerzeit nicht gebracht.

Quoted text here. Click to load it

Wäre ich über Hinweise auf Datenblätter nach wie vor dankbar.  Mir ist
es nicht gelungen, da was zu finden außer ,,kaufen Sie hier'' und den
groben technischen Daten (Kapazität, Abmessungen, Masse der Zellen).

Quoted text here. Click to load it

Zusammen mit Deinen Erläuterungen hast Du mich zumindest davon
überzeugt, daß ich mir ein C100 kaufe, statt es selbst mit einem AVR
aufzubauen (wobei diese Variante nicht so sehr abwegig ist, da es eine
Appnote von Atmel mit einem kompletten Referenz-Entwurf, also Hard-
und Software gibt).
--
J"org Wunsch                           Unix support engineer
joerg_wunsch@interface-systems.de        http://www.interface-systems.de/~j /

Re: Datenblaetter NiMH Sanyo/Panasonic?
Quoted text here. Click to load it

Ich hab doch den Link nicht mehr...

Quoted text here. Click to load it
Das Datenblatt ist nur 1 Seite mit eben siesen Angaben und Diagrammen.

Quoted text here. Click to load it

Dann sollte ich schreiben, was das C100 tut:
Es ist derselbe Aufbau wie in
AN23 von www.galaxypower.com mit dem ICS1708
ohne den Entlade-Impuls (den eh keiner braucht).
Es kann nur ZWEI oder VIER Zellen laden,
und laedt die stets in Reihe.
Das heisst, es sollten nur Paare oder Quads verwendet
werden, die so auch in den Geraeten entladen werden.
(Gibt's ja oft genug, und man kann die Zellen markieren,
aber viele Leute machen sich keine Gedanken und werfen
Zellen unterschiedlichen Lade- und Alterzustandes
durcheinander, fuer die ist das nix).

Man muss eigentlich prinzipiell entscheiden,
ob man ein Ladegeraet haben will, das Zellen einzeln laedt
(Conrad Charge Manager) oder in Reihe (ELV irgendwas7000).

In Reihe tut es gut ein ICS1700 (oder ICS1722 mit 'Features')
und ein LM2576-ADJ (oder 2676) als Stromschaltregler, weil der
ICS den Ladestrom zum Messen abschaltet, der Schaltregler also
den empfindlichen A/D-Wandler nicht stoert.

Aus einen 24V/3A Trafo kann man locker 12 Zellen in Reihe laden
mit bis zu 3A Ladestrom, Selbstbau geht sogar auf Lochraster
weil es so wenige Bauteile sind.
--
Manfred Winterhoff, reply-to invalid, use mawin at despammed.com
homepage: http://www.geocities.com/mwinterhoff /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Datenblaetter NiMH Sanyo/Panasonic?

Quoted text here. Click to load it


Gut, ich hab's nicht mal mit Diagrammen.  Macht nix, wenn sie da nicht
auf die Ladeverfahren eingehen, wäre es mir wohl zu wenig gewesen.

Quoted text here. Click to load it

Das hatte ich aus der Beschreibung entnommen.  Aber es gibt Varianten
vom C100, die alle Zellen einzeln laden, und für so eine habe ich mich
entschieden (genauen Namen kenne ich gerade nicht).
--
J"org Wunsch                           Unix support engineer
joerg_wunsch@interface-systems.de        http://www.interface-systems.de/~j /

Site Timeline