0dB-Rauschen

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,
ich habe eine 'einfache' Ausgangstufe aus opa627 und opa603 gebaut. (siehe
http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/opa627.pdf Seite 13, FIGURE 14 im
Prinzip)
Bei offenem Eingang habe ich ein Rauschen auf Vollausteuerungsniveau. Die
Betriebsspannungen liegen korrekt an, und natürlich habe ich den Aufbau
wieder und wieder gegengecheckt. Meine Erfahrungen mit OP's beschränken sich
auf 'gutmütige' wie NE5534 und co.
Läßt das Rauschen Rückschlüsse auf 'Standardfehler' zu? Was kann ich noch
tun?
Rüdiger



Re: 0dB-Rauschen
: Hallo,
: ich habe eine 'einfache' Ausgangstufe aus opa627 und opa603 gebaut. (siehe
: http://focus.ti.com/lit/ds/symlink/opa627.pdf Seite 13, FIGURE 14 im
: Prinzip)
: Bei offenem Eingang habe ich ein Rauschen auf Vollausteuerungsniveau. Die
: Betriebsspannungen liegen korrekt an, und natürlich habe ich den Aufbau
: wieder und wieder gegengecheckt. Meine Erfahrungen mit OP's beschränken sich
: auf 'gutmütige' wie NE5534 und co.
: Läßt das Rauschen Rückschlüsse auf 'Standardfehler' zu? Was kann ich noch
: tun?

Hast Du folgende Punkte gecheckt?
- Entkopplung der OP Betriebsspannung
- Massefuehrung
- Kapazitive Lasten am OP Ausgang?

Bye

--
Uwe Bonnes                 snipped-for-privacy@elektron.ikp.physik.tu-darmstadt.de

Institut fuer Kernphysik  Schlossgartenstrasse 9  64289 Darmstadt
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: 0dB-Rauschen
Quoted text here. Click to load it
Man würde den Eingang zumindest mit der beabsichtigten Quellimpedanz
gegen Masse abschliessen.

Quoted text here. Click to load it
Nominell mangelnde Rückkopplung.
Die Schaltung sind aber zwei OPs in geschlossener Schleife,
also extrem hohe Verstärkung. Da der 2. current-feedback
und schneller ist kann das wohl gehen. Aber nur bei gutem
Layout.
Man kann überigens auch LM358 für z.B. Mikrofonverstärker so
beschalten: der ist so gutmütig, daß er das mitmacht.

MfG JRD

Re: 0dB-Rauschen
Quoted text here. Click to load it

Hallo Rüdiger,

welche Verstärkung hast Du eingestellt?

HTH


Bernd MAyer
--
Monopole haben nicht nur Vorteile

Re: 0dB-Rauschen
Quoted text here. Click to load it

Hallo Rüdiger,
was heißt hier offener Eingang?
Da gehört immer ein Widerstand nach Masse an den Eingang. Den Eingang
kann man nicht einfach offen lassen.

Noch ein Rechenbeispiel zum Thema Rauschen.
10kOhm am Eingang nach Masse ergibt ca. 13nV/Hz^0.5 .
Bei 15Mhz Bandbreite macht das ungefähr 13nV*500065%uV Rauschen am Eingang.
5000=Wurzel(15Mhz*1.5)
Das ganze noch multipliziert mit der Verstärkung z.B. 100 ergibt
dann 6.5mV Rauschen am Ausgang. Bei V10%00 sind das 65mV.

Mit 1MOhm am Eingang ergeben sich 65mV Rauschen am Ausgang bei V10%0.
Bei V10%00 kommt entsprechend 10mal mehr, also 650mV heraus.

Achtung, das sind Effektivwerte. Die Spitzenwerte sind ungefähr
+/-3mal so hoch.

Der zusätzliche Rauschbeitrag vom OPA627 beträgt bei Rg10%kOhm ungefähr 25%.
Bei Rg=1MOhm kann man diesen Rauschbeitrag vernachlässigen.

Gruß
Helmut


Re: 0dB-Rauschen
 
Quoted text here. Click to load it
 
Hallo Helmut,

der Beitrag von 25 % des OPA625 scheint mir ein bisschen hoch zu sein:
laut Datenblatt hat der OPA627 4,5 nV Wurzel aus Hz, der 10 kOhm
Widerstand 13 nV Wurzel aus Hz laut Deinem posting. Die Rauschspannungen
addieren sich jedoch nicht linear. Meiner Schnellschätzung nach dürfte
der Beitrag des OPA627 zum Gesamtrauschen bei 10 kOhm Quellwiderstand
lediglich bei ca. 10 % liegen. Oder hab ich mich doch verschätzt? Das
Stromrauschen des Opamp von max 2,5 fA Wurzel aus Hz an 10 kOhm ergibt
in Spannung umgerechnet lediglich 25 pV Wurzel aus Hz und wurde daher
von mir vernachlässigt bei der Schätzung.

Siehe auch das Diagramm im Datenblatt zum OPA627 "VOLTAGE NOISE vs
SOURCE RESISTANCE" auf Seite 4.

Grüsse


Bernd Mayer
--
Monopole haben nicht nur Vorteile

Re: 0dB-Rauschen
Quoted text here. Click to load it
25%.
Quoted text here. Click to load it

Hallo Bernd,
da hast du natürlich Recht. Da habe ich mich wohl doch ziemlich verschätzt.

  Uges = Wurzel(U1^2+U2^2)

Danke für die Berichtigung.

Gruß
Helmut


Re: 0dB-Rauschen
Hallo,
ich habe das Rauschen zwar minimieren können, es ist aber noch deutlich
hörbar. Zuweilen geht das Dingen gar in die Oszillation -> ich werde erstmal
das Design ändern müssen.
Dann mal weitersehen.
vielen Dank,
Rüdiger



Site Timeline