Suche verschraubbaren Rahmen für LCD-Text-Di splay 2x16 oder ähnlich

Frontplattenmontage von LCD-Display - weil einkleben leicht zur Sauerei
wird und bei einer Edelstahlfrontplatte auch etwas zweifelhaft ist,
suche ich eine Lösung zum Verschrauben. Also neben den Ausschnitt noch
ein paar Löcher, Rahmen von vorne aufstecken, LCD-Display von hinten
aufstecken, Muttern festziehen, fertig - jedenfalls stelle ich mir das
so vor, hat hier schon mal jemand so etwas in der Hand gehabt?
Ich habe z.B. dieses Datenblatt gefunden
formatting link

und auf Seite 6 oben sind "Frontrahmen mit Gewindestiften", die müssten
doch so funktionieren? Auf Anfrage (mit Hinweis auf das Datenblatt!)
wurde mir von lcd-module erklärt, dass die nur Rahmen zum Einkleben oder
Einpressen haben, deshalb frage ich mich weiterhin, wofür die
Gewindestifte denn gut sein könnten? Rahmen einkleben ist ja gut und
schön, aber dann ist das Display immer noch nicht montiert...
Ich hätte also gerne eine Bezugsquelle für eine "Schraublösung", oder
einen Tipp, wie ich sonst noch zu einer professionell aussehenden
Frontplattenmontage komme. Nebenbedingung: Die Stärke der Frontplatte
kann nachträglich noch wechseln, bei "Snap-In" sehe ich da eine
"Rappelgefahr". Was tun?
Als Display brauche ich übrigens ein normales LCD-Textdisplay 2*16 (darf
aber größer sein, wenn die Montage dann passt).
Reply to
Edzard Egberts
Loading thread data ...
Am 18.06.2012 09:21, schrieb Edzard Egberts:
Zur Montage der Displays. Aber Du musst schon schauen, für welche Displays die sind. Die Rahmen mit den Gewindestiften dienen der Befestigung der numerischen x-stelligen Displays, aber nicht für die 2x16 Zeichen. So lese ich das jedenfalls heraus.
Du könntest mit Senkschrauben für die Befestigung des Displays in der Frontplatte arbeiten und einen Rahmen mit Scheibe einkleben.
Wenn es um eine Serie geht:
formatting link
auch in Edelstahl. Die schweißen oder kleben Stehbolzen in die Gehäuse für Befestigung von Displays oder Leiterplatten.
73, Tom
--
DL7BJ * DL-QRP-AG #1186 * AGCW-DL #2737 * DARC OV I19 *
http://www.dl7bj.de        https://twitter.com/#!/dl7bj
 Click to see the full signature
Reply to
Thomas 'tom' Malkus
Thomas 'tom' Malkus schrieb:
Also wird der Rahmen eingeklebt und dann nur das Display verschraubt? Na ja, dann muss man wenigstens das Display nicht festkleben.
Ich auch, habe das nur als Beispiel gesehen, dass es tatsächlich eine reale Entsprechung zu meinen Vorstellungen geben könnte.
Wenn der dann die Schrauben verdeckt und auch hält, wäre das wohl die einfachste Lösung.
Aufwand und der Rahmen ist dann immer noch geklebt. Ich würde das alles ja mit massenhaft Heißkleber festbatzen, aber es geht um eine Serie. ;o)
Reply to
Edzard Egberts
Am 18.06.2012 10:51, schrieb Edzard Egberts:
Die Bohrungen sind in der Regel ja immer sehr knapp am Ausschnitt. Aber da musst Du Dir die Zeichnungen von Display und Rahmen genau anschauen.
Dann würde ich da mal anrufen.
73, Tom PS: Ein Preisvergleich für EA Displays bei Mouser kann sich lohnen ;-)
--
DL7BJ * DL-QRP-AG #1186 * AGCW-DL #2737 * DARC OV I19 *
http://www.dl7bj.de        https://twitter.com/#!/dl7bj
 Click to see the full signature
Reply to
Thomas 'tom' Malkus
F=FCr Einzelst=FCcke und Kleinserien kann ich empfehlen. Konstrucktion-Programm ist gratis und leidlich bedienbar, Daten sind nat=FCrlich nur beim Anbieter nutzbar. Wenn man die Frontplatte mit einem Durchbruch in einer (r=FCckseitigen) Planfl=E4che, und die Scheibe mit "Rechteck in Planfl=E4che" (=3D umlaufend= e Stufe) behandelt und das Ergebnis zusammenklebt hat man ein optimales Ergebnis. Ach ja, r=FCckseitig eingepresste Gewindebolzen gibt's nat=FCrlich auch.
Gru=DF, Ingo
Reply to
Ingo Braune
Ingo Braune schrieb:
Also auch die Standardbauteile, aber mit entsprechender Frontplatte und ohne verschraubbaren Rahmen. Gut, damit kann ich das jetzt wohl langsam zum Problem Anderer Leute erklären und einfach das Display verwenden, das hier herumliegt. Mir ist sowieso egal, wie es aussieht, ich bin hier, damit das funktioniert. ;o)
Reply to
Edzard Egberts

ElectronDepot website is not affiliated with any of the manufacturers or service providers discussed here. All logos and trade names are the property of their respective owners.