Netzwerkleitungen selbermachen... - Page 2

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: Netzwerkleitungen selbermachen...

Quoted text here. Click to load it

Gar nicht: Wie geschrieben, habe ich schon viel Gejammer gehört und
mancher holt dann wohl einfach den Meßwagen. Wenn man bei größeren
Installationen Schrott verlegt, dann kann man Glück haben, daß der
Stahlbeton auch seitlich vorhanden ist und etwas schirmt und in der Nähe
einfah niemand etwas anderes als Radio, TV, GSM emfangen will, oder es
stört eben.

 
Quoted text here. Click to load it

Auf die Schnelle:
Empfänger an, 2m Abstand, Stück Draht hinein und schon stört es fleißig
vor sich hin, Rauschen und Träger Träger sind zu finden. Netzwerkkarte:
100Mbit vor Xircom. Kabel zu Testzwecken: UTP. Danach noch ein kleiner
UKW-Check.

Quoted text here. Click to load it

Hm, solange die Antenne woanders ist ... :-)
Oder Radio Moskau? :-))

Also nicht daß wir uns komplett mißverstehen: Wenn niemand in
unmittelbarer Näche seine Empfangsantenne hat, stimme ich dir zu, daß es
bis zu wenigen Metern utp sicher auch tut, aber feste Installationen
zwischen mehreren Geräten oder über mehrere Räume hinweg mit UTP finde
ich unanständig. So groß finde ich den preislichen Unterschied sowieso
nicht. Überhaupt sind Netzwerkkabel so billig, daß man die paart Prozent
für etwas vernünftiges immer drauflegen kann. Ich habe sogar bei fertig
konfektioniertem Kabel für eine PC-PC Direktverbindung STP genommen,
weil der Preisunterschied einfach nicht weiter erwähnenswert war. Nur
bei den Einzelsteckern beim Händer um die Ecke tut es etwas weh.

Gruß Lars

Re: Netzwerkleitungen selbermachen...
Quoted text here. Click to load it


Das Problem ist bei mir inzwischen eher die Farbe.
Ich habs gerne farbkodiert und da ist in UTP einfach
deutlich mehr zu bekommen:

rot
gruen
gelb
blau
weiss
schwarz
grau
dunkelgrau
dunkelrot
hellgruen
hellblau
rosa
pink
lila
braun
orange

Wo bekomme ich diese Auswahl in STP? Wohl gemerkt in kleinen
Stueckzahlen... Wer ein paar Kilometer kauft bekommt
so ziemlich alles.


Quoted text here. Click to load it

Crossover-Kabel sind bei mir grundsaetzlich orange. Und nur
die. Damit gibts keine Unklarheiten.


Quoted text here. Click to load it

Man sollte grundsaetzlich mindestens ein 50er Pack kaufen. Sowas
haelt bei mir kein Jahr... Sobald Freunde und Kollegen mitbekommen,
dass du Crimpzange und Material hast gibts immer was zu crimpen.
Letztens waren das Kabel zur Verbindung von Annex Terminalservern
zu SUN Systemen deren RS232 auf RJ45 liegt.

 Gerrit

Re: Netzwerkleitungen selbermachen...

Quoted text here. Click to load it

Du kannst mit einem Nassen Finger UTP Kabel spüren? Wackelt dein Finger
auch, wenn du auf einer Wasserader stehst? Oder hab ich dich einfach nur
falsch verstanden...

Thomas

P.S.: Und wenn der Finger Nass besser vernimmt als trocken, hab ich mit dem
nassen Handy dann auch besseren Empfang?

--
gnuPG key: 0x012CF58B

Re: Netzwerkleitungen selbermachen...
Quoted text here. Click to load it

Was genau hast du am Wort "Antenne" nicht verstanden?

Lars

Re: Netzwerkleitungen selbermachen...
Quoted text here. Click to load it

Was genau hast du an "als Antenne" nicht verstanden?

Lars

Re: Netzwerkleitungen selbermachen...
Am Dienstag, 24 Februar 2004 23:24, _Franz B._ schrieb:

Quoted text here. Click to load it

de.comp.hardware.netzwerke.misc existiert.

Lutz

Re: Netzwerkleitungen selbermachen...
Hi,
Franz B. schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Ich nehme an es geht im 100 Mbit/s ?
Dann viel Spaß, das ist eine mühsamme und fehlerträchtige Angelegenheit.
Die Crimpszange ist nicht billig, die Stecker sind teuer, die Crimpzange
passt normalerweise nur für einen Hersteller Typ, Kabel muss man auch
gute nehmen....

Quoted text here. Click to load it

auf jeden Fall beidseitig!

Quoted text here. Click to load it

nein nur bis Cat 3, Cat 5 sind voll geschirmt. Es geht zwar testweise
auch mit ungeschirmten Buchsen, z.B. kann man die Kabel mal mit einem
ISDN Verbinder zusammmenstecken, aber als Dauerlösung auf keinen Fall.
Ergebnis kannst du dir im Radio anhören. :)

Gibt's da Spezifikationen?

Schau mal bei den Steckerfirmen wie Hirose oder Molex vorbei.

--
Gruß
Rüdiger
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Netzwerkleitungen selbermachen...

Quoted text here. Click to load it

Muehsam vielleicht, fehlertraechtig? Nein... Ich mache sowas haeufiger
(Nase am Stecker abgebrochen z.B.) und bisher funktionierten _alle_
so hergestellten Kabel.


Quoted text here. Click to load it

15 Euro fuer eine einfache. Reicht fuer den Hobbynutzer
vollkommen aus:

 
http://www.pc-king.de/pix/a/n/1052957139-23536.jpg


Quoted text here. Click to load it

100er Pack von PanPacific ( http://www.ppeci.com/ ) fuer unter
15 Euro. Also unter 15 Cent pro Stecker.


Quoted text here. Click to load it

Kabel reichen normale Cat5 und wer eine proprietaere Zange und
Stecker kauft ist selber schuld.


Quoted text here. Click to load it

Nope.

 Gerrit

Re: Netzwerkleitungen selbermachen...
On Wed, 25 Feb 2004 10:46:24 +0100, Ruediger Kluge

Quoted text here. Click to load it

Hirose Stecker vom Reichelt und die passenden Zange dazu auch - ich
habe das gleich Zeug auch beim Schukat gesehen und die können sich
das nicht leisten billigen Schrott zu verkaufen.
Was C****d da für viel Geld verkauft kann ich nicht beurteilen - wird
aber wohl nix taugen, die haben ja auch einen anderen Kundenkreis.
Ich arbeite mit der Zange schon etwas Länger und hatte bisher nur mal
bei einer Steckerlieferung Probleme gehabt die wurden aber auch sofort
wie zurückgenommen (kam alles vom Schukat)

chris




Re: Netzwerkleitungen selbermachen...
Quoted text here. Click to load it

Am Anfang macht es Mühe und wenn man die Drähte vertauscht, ist ein
neuer Stecker fällig, richtig. Muß man halt aufpassen. Ich finde es bei
fester Verlegung auf jeden Fall einfacher, praktischer und schöner, als
z.B. in Tragende Wände entsprechend große Löcher zu bohren, nur damit
die Stecker auch mit durchpassen. :-)
Außerdem kann man dann z.B. eine große Rolle kaufen und exakt die Längen
verlegen, die man auch benötigt und hat zum Schluß dann nicht irgendwo
3m-Restlängen aufgewickelt herumfahren.

Quoted text here. Click to load it

Ca. 10 EUR bei Pollin inklusive diversen Billigsteckern. Für den
gelegenheitsnutzer sollte das genügen. Die Stecker natürlich nur UTP.
Wenn man STP verwenden will, muß man leider bessere Stecker zukaufen.

Quoted text here. Click to load it

Mit der Kompabilität hatte ich bei diversen Zangen und Steckern bisher
keine Probleme.

Lars

Re: Netzwerkleitungen selbermachen...



Quoted text here. Click to load it

Ich kaufe eigentlich prinzipiell die wirklich billigen FTP CAT5 Kabel
bei Reichelt. Wenn ich durch ne Wand durchmuss oder einen Adapter
brauche, schneide ich einfach auf einer Seite den Stecker ab oder teile
das Kabel da wo es sinnvoll ist. Das spart immerhin einmal Stecker
anschlagen, außerdem kann man sich das Original Kabelende mit dem
Stecker als Belegungsmuster gleich vor die Nase halten. Die Auswahl an
Kabellängen ist bei Reichelt groß genug.

- Carsten


 
--
Audio Visual Systems                          fon: +49 (0)2234 601886
Carsten Kurz                                  fax: +49 (0)2234 601887
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Netzwerkleitungen selbermachen...

Quoted text here. Click to load it

Hallo!
Ich hab da ein Verständnisproblem. Wo ist eigentlich bei einem
Mauerdurchbruchsbohrer für, sagen wir mal, eine 30cm-Wand der Unterschied ob
ich 10 (Cat5-Kabel) oder 14mm, also passend für einen Hirosestecker, bohre?
Gruß von Hartmut



Re: Netzwerkleitungen selbermachen...

Quoted text here. Click to load it

Du hast fast die doppelte Menge aus der Wand geholt. Doppelt so viel Staub
-> viermal so viel Ärger mit dem Mitbewohner. 8 mal, wenn der Mitbewohner
sauber machen muß.
(Und mein Cat5 ist keinen cm dick!)

SCNR,
    Jan.




Re: Netzwerkleitungen selbermachen...

Quoted text here. Click to load it
Unterschied ob
bohre?
Quoted text here. Click to load it

Hallo!
Dein CAT5 ist freilich keinen cm dick aber der dünnste Mauerbohrer für 30cm
ist es. Ansonsten, der Wand ist das wurscht, der Krach ist der gleiche und
dem Staubsauger die gesaugte Menge egal. Ich sehe also immer noch keinen
Grund für die Verrenkungen. :-))
Gruß von Hartmut



Re: Netzwerkleitungen selbermachen...
Quoted text here. Click to load it


Ach, dann leih ich mir hier einfach den Petawattlaser... Da mach ich Dir
ganz kleine Löcher in so ziemlich jede Wand. Egal wie dick.
Aber ich will dafür nicht die Stromrechnung zahlen ;)


Schönes Wochenende,
    Jan



Site Timeline