Suche µC mit viel externem Flash?

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Hallo,
ich soll eine Steuerung zu einem grafischen Display entwerfen, um
mittels einer Menüführung eine Maschine zu parametrisieren.
Soweit so gut, mittels Atmel AVR schon ansatzweise umgesetzt.
Nur kommen bei Menüsystemen sehr grosse Speichermengen wegen der zu
definierenden Buttons zusammen und den AVR gibt es "nur" bis 128 kByte
Flash.

deshalb meine Frage: gibt es einen brauchbaren 8 Bitter µC mit 2-3 8 Bit
Ports, eine Serielle und die Möglichkeit ein externes Flash
anzuschliessen? Der Atmel kanns jedenfalls nicht :-\

danke
    Werner

Re: Suche µC mit viel externem Flash?
Quoted text here. Click to load it

3V System (oder zusätzlichen 3,3V LDO):
z.B. http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/doc1938.pdf

5V System:
z.B. http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/doc1116.pdf

Wozu den µC wechseln wenn der serielle Speicher ist so na. Und ein Mega16,
der dann reichen sollte, hat den I2C bzw. SPI gleich mit dabei.

Matthias



Re: Suche µC mit viel externem Flash?
Quoted text here. Click to load it

Jo. Nur ist deren Website nicht so schön übersichtlich bzw. ich kenn die
Atmel-Seite besser. Sollte ja nur ein Vorschlag sein in welche Richtung er
gehen kann.

Quoted text here. Click to load it

Ich hatte ihn so verstanden das die Anwendung bereits auf einem AVR läuft.
Wenn dem so ist kann die Portierung auf einen anderen µC (einlesen in Doku
uswusf.) natürlich soviel Zeit kosten das es lohnt einen externen Chip
anzuflanschen. Wenns eh um ein Neudesign geht -> ACK


--
Matthias Weißer
snipped-for-privacy@matwei.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Suche µC mit viel externem Flash?
Matthias Weißer, meinte...

[cut]

Quoted text here. Click to load it

Ja, die Anwendung läuft schon auf einem Atmel :-) Mich stört nur, das es
nicht möglich ist den Programmspeicher extern zu legen, wie bei fast
jedem 8051.
Nach einem Worst-Case Überschlag müsste ich mit den 128k zurecht kommen.

danke
    Werner

Re: Suche µC mit viel externem Flash?
Quoted text here. Click to load it

Man kann aber Datenspeicher extern legen. Einige AVR's haben da auch
Hardwareunterstützung für. Das kann ja dann durchaus auch ein Flash sein. Du
willst ja keinen Programmcode sondern nur Daten speichern.


--
Matthias Weißer
snipped-for-privacy@matwei.de
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Suche =?iso-8859-1?Q?=B5C?= mit viel externem Flash?
Moin,

Soweit so gut, mittels Atmel AVR schon ansatzweise umgesetzt.
Quoted text here. Click to load it

so ein Schwachsinn. Atmel kanns.
AT45DB041B 512kB SPI EEPROM in SO8. Kleiner gehts kaum noch.
Wenn ein paar Bytes mehr erforderlich sind AT45DB081 mit 1MByte
in SOIC28. Im selbigen Gehäuse noch mehr MB. Danach kommt nur noch
ein CompactFlash ;)

Gruß
 Holger

--
Dipl. Ing. (FH) Holger Klabunde
http://home.t-online.de/home/holger.klabunde/homepage.htm

Re: Suche =?iso-8859-1?Q?=B5C?= mit viel externem Flash?
Holger Klabunde, meinte...

[cut]

Serielles Flash kann logisch von jedem µC verwaltet werden. Nur ist die
Zugriffszeit/verwaltbarkeit nicht die Optimalste.

Quoted text here. Click to load it

Re: Suche =?iso-8859-1?Q?=B5C?= mit viel externem Flash?
Moin,

 
Quoted text here. Click to load it

Das stimmt wohl, aber der minimale Verdrahtungaufwand ist einfach unschlagbar.
Ganz zu schweigen vom Platzbedarf.
Da kommt man auch schon mal mit ner selbstgeätzten einseitigen Platine aus.
Soo langsam ist das ganze dann auch nicht. Bei Atmel gibts ne AppNote
Audiorecorder/Player.

Gut, das man quasi nur Sektoren schreiben lesen kann ist etwas komplizierter
als wenn man in einen 29F040 ein einzelnes Byte schreibt. Wenn du aber nur
Grafikdaten ablegen und wieder auslesen willst kommt es halt ein bißchen auf
die Organisation der Daten an. Ansonsten könntest du bei zweifarbigen Grafiken
ja auch mal über Kompression ala RunLength Encoding nachdenken.

Mit dem ATMega128 kannst du aber auch, fast wie bei einem 8051, externen Speicher
anschließen. Sieh mal auf meiner Homepage/AVR-Board nach dem 128kB SRAM Modul.
Genauso könntest du auch einen 29F040 oder größer in mehreren Bänken einbinden.
Dazu brauchst
du dann aber jede Menge Leitungen und ein externes Latch. EMV+Fehlerquellen
gewaltig
im Vergleich zu einer Vierdrahtlösung. Oder schau dir mal mein "ATMega32 liest
CompactFlash" an.
12 Leitungen brauchst du dazu nur und hast dann Speicher satt. Der CF-Stecker
ist aber schwer
zu bekommen :(

Gruß
 Holger

--
Dipl. Ing. (FH) Holger Klabunde
http://home.t-online.de/home/holger.klabunde/homepage.htm

Site Timeline