OT: MaWins Mailadresse - Page 2

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: MaWins Mailadresse
Am Wed, 20 Aug 2003 12:20:11 +0200, meinte Andreas Bockelmann

Quoted text here. Click to load it

Nana, wir wollen nicht übertreiben. Viele von MaWins Antworten
bestehen überwiegend aus Angeraunze, mit dem der typischerweise
halbwegs ignorante Hilfesuchende nicht viel anfangen kann. Hängt
vielleicht von seiner Tagesform ab, aber früher war der Anteil der
"Kannste-vergessen"-Antworten wesentlich geringer (bis Null) als
heute.
Das hat aber nichts mit dem Realnamen-pp.-Dogma zu tun. Hier hat es
MaWin geschafft, eine Art Marke aufzubauen, so daß "MaWin" tatsächlich
zu einem Begriff geworden ist (allerdings auch für teilweise
erheiterendes Angeraunze). Und da ein Pseudonym auch als Name gilt und
von § 12 BGB geschützt wird, muß man ihm auch aus rechtlicher Sicht
konzedieren, daß das Erfordernis der Identifikation mit "MaWiN"
durchaus erfüllt ist.

Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: MaWins Mailadresse

Quoted text here. Click to load it

Die allgemeinen Spiel"regeln" sind eben keine »Regeln« sondern nur
Empfehlungen. Der Realname, auf den Du so viel Wert legst, ist für die
Teilnahme im Usenet weder notwendig noch vorgeschrieben.

Quoted text here. Click to load it


Richtig - und im Zweifel geht das Recht vor. Siehe auch das TDDSG
(==> http://www.realname-diskussion.info/tddsg.htm ), in dem die
anonyme/pseudonyme Teilnahme ausdrücklich zugesichert ist.

XPost & F'up d.s.n.u.

Re: MaWins Mailadresse
Am Thu, 21 Aug 2003 17:53:01 +0200, meinte Wolfgang Gerber

Quoted text here. Click to load it

Naja, über "guten Stil" kann man sich trefflich streiten. Als
gelegentliches Opfer von ng-Polizisten (kam schon lange nichts mehr)
weiß ich, daß diese NETikette-Fanatiker nicht das Beachten von
Stilregelen monieren sondern sich auf angeblich gravierende
Regelverstöße der angeblich verbindlichen NETikette pp. stützen. Ein
Pseudonym ist aber, da unter § 12 BGB fallend, ein Realname - sorry.
Und jenseits aller rechtlicher Argumentation: Abgesehen davon, daß es
tatsächlich einen Unterschied zwischen MaWin und etwa Fritz Huber gibt
(alle Fritz Hubers dieser Welt mögen es mir verzeihen), da MaWin
eigentlich allen hier ein Begriff ist, FriHu hingegen nicht, läßt
MaWin niemanden über seine (angebliche - ich habe nie überprüft, ob
seine Realname-Angabe im Footer wirklich zutreffend ist) Identität im
Unklaren, denn der Footer enthält ja seinen (angeblichen) bürgerlichen
Namen. Wenn in Ansehung dieser eindeutigen und über das Normale weit
hinausgehende Selbst-Identifizierung über das Pseudonym in
posting-Absenderfeld moniert wird, dann kann ich (obwohl ich alles
Verständnis der Welt für Regebewußtsein pp. besitze) nur
verständnislos den Kopf schütteln.

Beste Grüße

Dr. Michael König
--
    RA Dr. M. Michael König * Anwaltskanzlei Dr. König & Coll.
          D-65843 Sulzbach/Ts. * Antoniter-Weg 11
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: MaWins Mailadresse
RA Dr.M.Michael König schreibt:

Quoted text here. Click to load it

Was - oder besser wen - meinte W. I. Uljanow mit seiner Bemerkung
über Deutschland, die Revolution und Bahnsteigkarten?


--
Eines richterlichen Hinweises nach Par. 139 ZPO auf
den Sinngehalt des eigenen Vorbringens der Beklagten
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: MaWins Mailadresse
Percy Noethel schrieb:
Quoted text here. Click to load it

Nun, iirc meinte Lenin, die Deutschen könnten keinen Bahnhof stürmen,
ohne vorher eine Bahnsteigkarte zu lösen. Da facto
revolutionsverhindernd.

Hilf mir aber auf die Sprünge, wie Du bei diesem Thread darauf gekommen
bist. Ich RAF's nicht.

Michael


Re: MaWins Mailadresse

Quoted text here. Click to load it


Zu lange in den Spiegel geguckt?

Site Timeline