Ideen gesucht für mobile Messgeräte - Page 4

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte


Joerg schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hallo,

und vorher hatte er DSL und wegen der 500 m mehr ging es dann nicht
mehr? Vermutlich hatte man zum Gewerbepark nicht genügend viele Adern
guten Kabels verlegt.
Bei dem Preisunterschied zwischen Kabel mit 0,8 mm Adern und 0,4 mm
Adern beherrschen dann BWLer sogar mal ausnahmsweise die Berechnung der
Kreisfläche mit Pi * r^2. ;-)

Bye


Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Quoted text here. Click to load it

Mit Technik brauchst du da nicht argumentieren. Es wäre ja kein Problem,
die DSL-Anschlusspunkte an die Strasse zu stellen. Gibts alles, aber
wenn die nicht wollen. Ist eben Politik.

Hier im Ort (knapp 30.000 Einwohner) ist massenhaft Industrie.
Arbeitslosenquote geht gegen 0. Von hier bis zur Autobahn in 3km
Entfernung durchgängig Gewerbe- und Industriegebiet. Direkt an der
Autobahn ein Autohof mehrere Gewerbebetriebe, ein großer
Industriebetrieb.  Ab ca. 2 km vor der Autobahn endet DSL schlagartig,
d.h. bis dahin geht maximal 16 Mbit, danach nur noch eingeschränkt.

Betroffen sind Betriebe mit mindestens 500 Mitarbeitern.

Einige haben inzwischen Primär Multiplex Leitungen mit 2 MBit zu ca.
600,- ¤ pro Monat. Vieleicht ist das der Grund für den Ausbaustopp.

5 Kunden mit Primär Mux bringen mehr Gebühren ein als 50 Kunden mit DSL
16000.

Gruß

Stefan DF9BI
    


Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte


Stefan Brröring schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hallo,

und die 5 Kunden bringen zusammen 10 MBit/s, die 50 mit DSL aber 800
MBit/s (theoretisch). Für 8 Kunden mit Primär Multiplex braucht man
genausoviel Netzübertragungskapazität wie für einen mit DSL 16000.
Mal abgesehen davon das nicht alle gleichzeitig die maximale
Übertragungsrate ausnutzen.

Mal sehen was es dann bei Glasfaser bis ins Haus alles für neue
Nettigkeiten gibt. Bei uns wurde seit Monaten dafür gebuddelt, jetzt
enden drei Plastikschutzröhrchen blind im Fahrradkeller und auf den
Gehwegen fehlt an einigen Stellen noch die oberste Schicht Asphalt.

Bye


Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Quoted text here. Click to load it

Ich denke auch, dass das so geht. Hab allerdings bisher keinerlei
Erfahrung damit, wie man auf dem Wege die Verbindung zwischen
Microcontroller und dem Server per TCP/IP realisiert.

Aber je mehr ich drüber nachdenke, umso mehr gefällt mir die Variante
mit dem Smartphone als Relaisstation...
Die Verbindung vom Microcontroller zum Handy per BTM222 scheint simpel
zu sein.

Gruß

Stefan

Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
[...]
Quoted text here. Click to load it

Hast du eine funktionierende E-Mail Adresse?

Grüße,
    rw

Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Am 20.04.2011 15:50, schrieb Robin Wenninger:
Quoted text here. Click to load it

ja, unter anderem die unter der ich hier poste

Gruß

Stefan

Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Hi Stefan,

Quoted text here. Click to load it

genau so wird das mit Waagen zur Überwachung von
Herzinsuffizienzpatienten gemacht.

Marte

Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Quoted text here. Click to load it

Stichwort: IEEE 11073:20601 und Bluetooth+HDP.
Gibt mittlerweile auch Projekte für Android, Stichwort: Openhealth bzw.
FLOSS eHealth. IIRC.

Grüße,
    rw

Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Am 20.04.2011 15:46, schrieb Robin Wenninger:
Quoted text here. Click to load it

klingt interessant

Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte

Quoted text here. Click to load it

Mal ne Idee:
Was seit Jahren gängig ist: Bluetooth SPP (serial port profile), du brauchst
ein Bluetoothmodul, das SPP kann (können die meisten), das hat an einem Ende
eine RS232 - die geht in Deine Waage. Auf dem Smartphone müsstest du dann
eine APP schreiben, die die Daten vom Bluetooth-Device abholt und per
Internet weiterverschickt. Die Kommunikation vom Waagen-uC zur App läuft fast
völlig transparent - so als ob da eine Drahtverbindung besteht. (Nachdem man
die Verbindung einmal vom Smartphone aus hergestellt hat).
Sehr ähnlich funktioniert übrigens die Anbindung externer GPS-Module per
Bluetooth. Vielleicht findet sich ja der eine oder andere Beispielcode für  
so eine GPS-Bluetooth-App im Netz.
Denke mal Bluetooth ist der einzige sinnvolle Weg für die Anbindung externer
Hardware an ein Smartphone. Bluetooth haben aber nicht alle Smartphones.
Eine weitere Möglichkeit ist die Kamera. Lässt ein paar LED's blinken und die
APP dekodiert dann den Bitstrom, das ist aber bestimmt auch nicht so flott
und ziemlicher Overkill ;-).

M.

Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Am 21.04.2011 08:32, schrieb Matthias Weingart:
Quoted text here. Click to load it

Ja, so ähnlich stelle ich mir das vor. Müsste mit BTM222 gehen.
Vieleicht gibt es da auch noch was anderes.

Bin aber momentan noch in der Phase, wo ich nur mal Ideen sortiere.
Außerdem fehlt hier noch das Know-How in Richtung Android Apps.
Microcontroller Seite dürfte simpel sein.

Vielen Dank erstmal für die Anregungen.

Gruß

Stefan DF9BI

Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte


Stefan schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hallo,

bei Blauzahn ist Vorsicht geboten wenn ein DECT schnurloses Telefon oder
besonders dessen Basis in der Nähe ist, da funktioniert dann Blauzahn
wenig bis gar nicht.
Das musste ich mal durchexerzieren als ich einige Bilder vom Handy über
Blauzahn auf den PC laden sollte, das Handy wurde zwar gefunden, aber
sonst ging nichts. Erst als mein Verdacht auf die daneben stehende DECT
Basis fiel und ich diese vorübergehend stromlos machte klappte es. Nach
etwas suchen in Wikipedia war die Sache klar, die Bänder für Blauzahn
und DECT liegen direkt nebeneinander und DECT hat ein Vielfaches der
Sendeleistung von Blauzahn.

Bye


Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Uwe Hercksen schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Das spricht für Murks, entweder beim Bluetooth- oder beim DECT-Gerät.

Quoted text here. Click to load it

Direkt nebeneinander? DECT ist in Europa bei 1,9 GHz, Bluetooth bei ca.
2,4 GHz. Wenn sich die Geräte da gegenseitig stören, ist irgendetwas faul.

Christian
--
Christian Zietz  -  CHZ-Soft  -  czietz (at) gmx.net
WWW: http://www.chzsoft.de /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte


Christian Zietz schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hallo,

das ist ziemlich direkt nebeneinander. Bei Bluetooth Klasse 3 sind es
nur 1 mW, bei Klasse 2 nur 2,5 mW. Bei DECT dagegen maximal 250 mW
Sendeleistung. Da kann dann leicht die Eingangsstufe zugestopft werden
wenn nicht schon davor passive Filter mit genügend Sperrdämpfung für den
DECT Bereich sind.

Bye


Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Am 20.04.2011 11:16, schrieb Uwe Hercksen:
Quoted text here. Click to load it

Wir haben hier ähnliche Probleme. Wir haben eine Fritz! Box Phone im
Einsatz. Da kann man mit Phoner über den PC telefonieren. Mit
kabelgebundenem Headset oder Standmikro + Lautsprecher kein Problem,
aber mit Bluetooth Headset kathastrophal.

Außerdem hatte ich an meinem PC massive Problem mit den Treibern für den
Delock Bluetooth - Stick. War ein riesen Aufwand den wieder
rauszuschmeissen weil diverse andere Dinge plötzlich nicht mehr gingen...

Gruß Stefan

Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Quoted text here. Click to load it

Das funktioniert hier. Der Netbook hat eine Bluetooth Funkmaus und
tagsueber liegt das DECT Telefon 10-20cm vom Netbook weg, oder ich
telefoniere damit und dabei sind es so 50cm. Beim Telefonieren geht das
Telefon auf volle Ausgangsleistung weil DECT wackelig ist. Auch das hat
die Maus-Verbindung noch nie gestoert. DECT selbst, das ist eine andere
Geschichte, da haben sie wohl die adaptive Data Rate nicht drin bzw.
schlicht vergessen und es gibt ausgerechnet hier am Arbeitsplatz ein
Reflexions-Loch.

Ich hoffe ich habe Reflexion jetzt richtig geschrieben damit es nicht
wieder einen Rueffel gibt :-)

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /

We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte

Moin!

Quoted text here. Click to load it

Das tun auch strategisch aufgehängte Reflektoren oder Absorber. Ein
bisschen Alufolie oder Leitplastik auf die Rückseite eines Bildes...

Quoted text here. Click to load it

Und wenn ein Berglöwe vorbeikommt, fällt er noch runter...

Quoted text here. Click to load it

Lange Flure, in denen nichtmal ein Regal oder eine Kommode Platz hat,
sind das sowieso nicht.

Quoted text here. Click to load it

Suchst Du eine Lösung oder interessiert Dich nur das Problem?

Gruß,
Michael.

Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Quoted text here. Click to load it

Das hatte ich im Buero schon gemacht. Hier steht ein grosser
teutonischer Rollschrank hinter dem das nicht auffaellt. Es hat was
gebracht, aber nicht viel.

Strategisch ist nicht so einfach, in den Waenden ist ja schon beinahe
ganzflaechig Metall.


Quoted text here. Click to load it

Hierzulande sind dort Einbauschraenke drin. Mit Einzelmobiliar haben es
die Amerikaner nicht so. Wie auch immer, das ginge nur wenn ich da Strom
hinlegen wuerde.


Quoted text here. Click to load it

Eine Loesung, aber mit ausreichendem WAF. Etwas problematisch ist dass
das Haus in diesem Frank Lloyd Wright Stil gebaut ist. Da gibt es wenig
Wandflaechen. Dazu in jeder Wand Isolierung auf Alutraeger. Natuerlich
koennte ich jetzt einen Repeater nehmen und solange herumtragen bis die
Anzahl der Datentraeger-Nullstellen geringstmoeglich ist.

Wenn es allzu aetzend wird haben wir noch eine gebrauchte 2.45GHz Anlage
erwischt, die haben solche Probleme nicht. Mit viel Glueck finden wir
wie Bekannte mal eine 900MHz oder 2.45GHz Firmenanlage mit genug
Apparaten, dann waere das Problem ganz erledigt. Aeltere Technologie ist
manchmal besser als neuere :-)

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /

We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Ideen gesucht für m obile Messgeräte

Quoted text here. Click to load it

Keine Abschirmung, kaum Filter in dem BT-Billiggeraffel, da stopft man
eifnach die Kiste im Nahfeld mit allem zu, was irgendwo zwischen 1 und
3 GHz daherkommt.


-ras

--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.

Site Timeline