Ideen gesucht für mobile Messgeräte - Page 2

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Quoted text here. Click to load it

In USA ist das echt seltsam. Nur ganz wenige Hotel hatten WLAN oder LAN
kostenpflichtig, und das waren mit Abstand die teuersten. Die Kuppe war
eines das dafuer $12.95 extra pro Tag (!) wollte, da habe ich natuerlich
nicht gebucht und denen auch gesagt warum nicht. In Geschaeftshotels der
Kategorie Marriott Fairfield Inn oder so erwarten Gaeste dass WLAN
umsonst ist, und das ist es auch. Wobei mir immer sehr lieb ist wenn sie
auch LAN haben. Kabel ist immer im Koffer.

Ich weiss gar nicht ob es hier noch Hotels ohne Internet gibt, selbst
die billigsten Highway-Motels werben mit "Free Internet".

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /

We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Ideen gesucht für m obile Messgeräte

Quoted text here. Click to load it

In Österreich scheint mir das in Hotels, Cafes usw. verbreiteter zu
sein als bei uns.


-ras

--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte


Axel Schwenke schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hallo,

in Ländern wie Chile und Argentinien, mit riesiger Fläche und grossen
Entfernungen, aber geringer Bevölkerungsdichte glaube ich weniger das
99 % der Hotels eine Internetanbindung für offenes WLAN haben. Da muß
man dann wohl alles an Unterkünften in entlegeneren Gebieten nicht als
Hotel sondern nur als Pension einstufen.

Worauf stützen sich die 99 %, auf persönliche Erfahrung in einer
Handvoll Hotels?

Bye


Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Quoted text here. Click to load it

Persönliche Erfahrung aus zwei Urlauben von je gut 3 Wochen.
Wir waren dabei mit Mietwagen unterwegs und haben die Hotels
erst abends nach Lust und Laune (aus)gesucht. Und auch nur
sehr selten länger als eine Nacht in einem Hotel verbracht.

Ich erinnere mich jetzt nur an ein Hotel, wo das Internet
extra gekostet hätte: das war die Torres-del-Paine Lodge.
Und auch nur ein Hotel ohne Internet. Da sah der ganze Ort
aber auch nicht so aus als ob es da Internet gäbe. Mit Mühe
und Not Telefon und fließend Wasser. Das war San José de Jáchal
mitten in der argentinischen Pampa. Aber wo es in Patagonien
oder in der Atacama ein Hotel oder Cafe gab, da gab es auch
Internet. Und wo es Internet gab, gab es ein offenes WLAN.


XL

Re: Ideen gesucht für m obile Messgeräte

Quoted text here. Click to load it

Wenn Dich 0 bis 20 EUR im Monat arm machen, dann machst Du prinzipiell
was falsch. Bei den Prepaid-Hanseln gibt es sogar Vodafone-Netz (also
kein grattliges E+ oder launisches O2) für 20 EUR im Monat, und O2 bis
hinunter zu 0 EUR (http://netzclub.net ).

Quoted text here. Click to load it

Und jeder kann alles mitlesen, so man kein VPN benutzen kann.


-ras

--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Ralph A. Schmid, dk5ras schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Gerade gesehen: Wenn man mit einer Drosselung bereits ab 500MB leben
kann, gibt es Vodafone-Netz auch schon für 10 EUR/Monat bei FYVE.
Erfahrung mit denen habe ich allerdings nicht.

Christian
--
Christian Zietz  -  CHZ-Soft  -  czietz (at) gmx.net
WWW: http://www.chzsoft.de /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte

Quoted text here. Click to load it

5Eur/Monat für 150MB/Monat und Drossel auf 384kbit/s. Probier das gerade als
Brücke zwischen meinen WLAN's. Da reichen die 150MB/Monat dicke aus.
Bandbreite ist im Download ganz komisch gedrosselt, erst wenn der Transfer
länger dauert, geht es schneller, vermutlich um Voip zu verhindern. Wenn man
VPN anmacht, geht es besser, naja aber Voip klingt auch da immer noch
schrecklich auch wenn man die volle Bandbreite für 10Eur/Monat kauft. Wechsel
der 2 Internet-Optionen ist nervig, das geht nur per Telefon.

Grundsätzlich wird man mit UMTS aber nicht glücklich, Häufige
Verbindungsabbrüche, zu Stosszeiten langsam etc. Nicht wirklich als DSL
Ersatz geeignet.

M.

Re: Ideen gesucht für m obile Messgeräte

Quoted text here. Click to load it

Bei T-Mobile tut es eigentlich fein. Ich bin damit viel online bei
unseren Wochenendtrips, und habe da nie Probleme. Surfen ist quasi wie
daheim am VDSL-Anschluß, upstream bis 2 Mbps ist mehr als normales DSL
bietet, und down eigentlich nie unter 1 Mbps, im Schnitt immer 2-3,
und oft bis 6-7 hoch.


-ras

--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
On Thu, 21 Apr 2011 17:38:43 +0000 (UTC), Matthias Weingart

Quoted text here. Click to load it

Da scheint Österreich besser dran zu sein.

Beispiel t-mobile.at (und das sind sicher nicht die billigsten):
10GB 10€/Monat, danach kostet es (zuviel) Geld oder man kann um
weitere €5 langsamer weitersurfen.
oder mit Wertkarte 1GB €20 - bei meinem Minimalverbrauch habe ich da
eher das Problem, daß ich kaum soviel in einem Jahr verbrauche und
dann die Verlängerungsaufbuchung nicht verpassen darf.

In Italien habe ich auch viele WLAN Möglichkeiten gesehen. Allerdings
waren praktisch alle von einen nationalen Gesellschaft (auch auf
Campingplätzen), die zumindest den Gelegenheits Surfer mächtig zur
Kasse gebeten hat. Bei längeren Anmeldungen wären die Preise dann
erträglich geworden.

RK

Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Axel Schwenke wrote on Thu, 11-04-21 12:57:
Quoted text here. Click to load it

Das hat Gründe, oder besseer vor allem genau einem Grund:
Im Umfeld meiner Wohnung hast Du auch ein offenes WLAN aber ich stehe
dafür ständig mit einem Bein im Knast. Dasselbe gilt für Hoteliers,
also machen die es nicht sondern gehen auf juristisch sichere Lösungen,
die den Gast dann halt pro Stunde so viel kosten wie ein Monat Flat zu
Hause.
Es gibt keinen Staat, nicht einmal die USA, der so fest in der Hand der
Juristenmafia ist wie dieser.


Re: Ideen gesucht für m obile Messgeräte

Quoted text here. Click to load it

Es gibt auch Hotels, bei denen man nach Anmeldung kostenlos surfen
kann. Hatten wir mal in HH-Altona.


-ras

--

Ralph A. Schmid

http://www.dk5ras.de/ http://www.db0fue.de /
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte


Stefan Brröring schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hallo,

wenn bereits gute Kupfertelefonkabel liegen, mit 0,8 mm dicken Adern,
sollte DSL eigentlich gehen.
http://de.wikipedia.org/wiki/DSL
http://de.wikipedia.org/wiki/QSC
http://de.wikipedia.org/wiki/Symmetrical_Digital_Subscriber_Line

Eventuell wäre SDSL von QSC etwas für euch, falls die bei euch aktiv
werden und im Kabel noch genug Adern nur für SDSL frei sind. Andere
Analog und ISDN Telefone im gleichen Kabel sollten natürlich durch SDSL
nicht zu stark gestört werden. Reichweite von bis zu 8 km sollte bei
Hauptverteiler im Ortskern reichen.

Bye


Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Am 20.04.2011 15:41, schrieb Uwe Hercksen:
Quoted text here. Click to load it

0,8 nur noch als Papierkabel im Bestand. Eine zeitlang hatte die Telekom
0,35 bzw 0,4 verlegt. Das aus Einsparungsgründen obwohl die Erdarbeiten
der eigentliche Kostenfaktor war. Halt Kaufleute ohne technisches
Hintergrundwissen.
Bei 0,35 bzw 0,4 ist es mit DSL eigentlich zappenduster. QSC und andere
Anbieter stören sich oft offensichtlich wenig an den physikalischen
Gegebenheiten. Somit hören sich deren Versprechungen jedenfalls
zuersteinmal gut an. ;-)

--
mfg hdw

Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Quoted text here. Click to load it

Das kannst Du sogar in Amerika haben. Kunde hier im Ort musste
vergroessern, kaufte ein grosses Gebaeude im Gewerbepark, nur 500m
weiter vom alten. DSL? Nueschte, Pustekuchen :-(

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /

We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Am 20.04.2011 18:04, schrieb Joerg:
Quoted text here. Click to load it

Ich kenne das auch von einem Kollegen in der Nähe von Celle. Dort wurden
nach der Wende wie im Osten Glasfaserkabel verlegt, die aber für DSL
ungeeignet waren. Der hat dann soweit ich weiss dort zusammen mit
Nachbarbetrieben eine Funklösung aufgebaut.

Gruß

Stefan DF9BI

Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Quoted text here. Click to load it

Da hatte ich Glueck. Hier haben sie um 2000 rum Glasfaser rund um den
Huegel gelegt, aber richtige. Obwohl es eher laendlich ist. Ich war
einer der ersten DSL Kunden, benuzte immer noch das Ur-Modem. Warum sie
das Industriegebiet teilweise ausgelassen haben ist mir ein Raetsel,
zumal das naechste voll durchverkabelt ist. In  USA haben wir natuerlich
noch Hughes-Net per Satellit, aber das kostet 2x und mehr als 700kb/sec
kommt nicht.

--
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com /

We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Quoted text here. Click to load it

In dem Gebäude in dem ich hier sitze (BJ ca. 1975) habe ich 4000er DSL
per Kupferkabel mit Papierisolation ;-).

Das andere Gebäude BJ. 2001 ist von hier aus ca. 3 km entfernt und liegt
wie bereits beschrieben direkt an der Autobahn. Da gibt es maximal DSL
mit 384 KBit.

Seit letzem Jahr liegt zumindest das Leerrohr für die Glasfaser bis
direkt vor der Haustür. Trotzdem kann einem niemand sagen, wann dort ein
vernünftiger Internetzugang verfügbar ist. Angeblich hat die EWETel den
Netzausbau fürs erste aus finanziellen Gründen gestoppt. Soll mit den
Gaspreiserhöhungen zusammen hängen, die vom Gericht gekippt worden sind.

Gruß

Stefan DF9BI



Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte
Am 20.04.2011 19:27, schrieb Stefan:
Quoted text here. Click to load it

Papierisolation ist nicht so verkehrt, wie mir ein Nachrichtentechniker
letztens erst beigebracht hat. 20GOhm Isolationswiderstand wenn korrekt
angewendet. Die nehmen das heute noch bevorzugt.


Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte


Bjoern Wieck schrieb:

Quoted text here. Click to load it

Hallo,

aber nur wenn da keine Feuchtigkeit ans Papier kommt, oder ist das auch
ölgetränktes Papier wie bei Hochspannungskabeln?

Bye


Re: Ideen gesucht für mobile Messgeräte

Quoted text here. Click to load it

Teilweise lagen die in Rohren, die unter Überdruck standen. Dieser wurde
überwacht. Es gab noch Zeiten, da galten Telefonleitungen als Mission
critical.

M.

Site Timeline