DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein - Page 9

Do you have a question? Post it now! No Registration Necessary

Translate This Thread From German to

Threaded View
Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein
Hartmut Kraus wrote:


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it


uninteressant. Wenn ich dann auch noch nur zu einem Bahnhof gebracht
werde, der 20 km von ihr entfernt ist, und dann auch noch die schweren

Es muss einen Grund haben, warum Alle den Individualverkehr wollen.



H.



Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein
Am 13.07.19 um 23:26 schrieb Heinz Schmitz:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it



kommst, aber mit durchschnittlich 20km/h, weil du 5 Stunden im Stau  

dann mal? ;)

Merke: Autofahrer stehen nicht im Stau - sie sind der Stau. ;)

Quoted text here. Click to load it


Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein
Hartmut Kraus wrote:


Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it
  

Quoted text here. Click to load it



Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Du bist nur dann einem Schicksal ausgeliefert, wenn Du auf Andere
angewiesen bist, keine eigenen Hilfsmittel hast (wie im Sozialismus),
oder Dein Hirn an der Garderobe abgegeben hast.  


Anderen auch losfahren. Merke: Im Stau stehen meist Lemminge.  

Quoted text here. Click to load it



H.



Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein
Am 14.07.19 um 06:44 schrieb Heinz Schmitz:
Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it


Und wenn viele Leute auf die Idee kommen, staut sich's eben woanders. ;)

Quoted text here. Click to load it

Nun, mich hat's einmal so richtig erwischt. Eben mit insgesamt ein paar  




ich. ;)

Quoted text here. Click to load it


Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein

Quoted text here. Click to load it






Oh, wait...


--  
In a world without walls and fences,
   who needs windows and gates?

Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein
Am 13.07.2019 um 23:26 schrieb Heinz Schmitz:

Quoted text here. Click to load it



scheint irgendwie aus der Mode gekommen zu sein, sich eine gewisse Zeit  

Wobei auch Leerlauf manchmal ganz interessant sein kann, wie soll man  
sonst noch auf eigene Gedanken kommen?

DoDi

Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein
Am 14.07.19 um 03:38 schrieb Hans-Peter Diettrich:
Quoted text here. Click to load it

Leerlauf kann ich niemandem berechnen.

Falk D.

Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein
Am 13.07.19 um 20:48 schrieb Hartmut Kraus:
Quoted text here. Click to load it


Erwachsene auf dem Heimweg aufhalten, nerven. Echt.

Die Kleinwagen mit 140 oder so machen in der Regel recht schnell Platz.

Falk D.

Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein

Quoted text here. Click to load it


Und wenns nur 150 sind, dann liegt der Verdacht auf schweizer Opa,

Schallmauer, und Autos oder Fahrer, die noch schneller als sie fahren,
kann es gar nicht geben.

Quoted text here. Click to load it

Besonders wenn der Fahrer des Grosswagens ne Deppenkappe aufhat und
Ringe/Sterne/freistaatlich Landesfarben oder was mit Pferden auf dem


--  
mfg Rolf Bombach

Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein
Am 30.07.19 um 20:53 schrieb Rolf Bombach:

Quoted text here. Click to load it


nach Deutschland gekommen um ihre Schleuder endlich mal ausfahren zu  



Quoted text here. Click to load it








Allerdings habe ich das Fahrgestell eine Version kleiner als die  

Motor ankreuzen. Privat fahre ich ein spanisches Produkt eines  

und ein Produkt aus dem Norden von Stuttgart.

Falk D.


Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein
Am 21.06.2019 um 08:13 schrieb Gerald Oppen:

Quoted text here. Click to load it




z.B. auch Nachrichten stilgerecht wiederzugeben?



eingemottet werden, bis zum Weiterverkauf des Autos im Originalzustand.

DoDi

Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein
On 2019-07-29 11:45, Hans-Peter Diettrich wrote:
Quoted text here. Click to load it


Quoted text here. Click to load it

Quoted text here. Click to load it

Kommen bei Euch auf UKW keine Nachrichten mehr? Dann bliebe noch ein  
Modulator, habe ich fuer Computer oder Smart Phone. Meiner ist auf  
107.9MHz eingestellt, weil der Kanal hier weitgehend frei ist.




Quoted text here. Click to load it

Oldtimer mit Roehrenradio hiesse Mitte der 50er oder aelter. Da hoert  
man doch nicht Radio bei der Fahrt! Man rollt das Fenster herunter und  
lauscht dem sonoren Poettern des Motors, an dem man gerade die  
monatliche Nachstellung der Ventile vorgenommen hat.

--  
Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com/

Re: DAB+: fast zu schön , um wahr zu sein
olaf wrote:
Quoted text here. Click to load it


deutsche Sender -- per RSS abonniert (und ein paar Dinge, die es als
Podcast nicht gibt, als zeitgesteuerte Aufnahme vom Livestream).

t

der


--  




/ \  Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein
Spam@Berger-Odenthal.De (Axel Berger)  am 21.06.19 um 08:47:

Quoted text here. Click to load it


Falsche Senderwahl?




Rainer

--  
Es ist kein Hokuspukus habs in irgend ner Zeitung mal gelesen...
(Martin Ackermann in dchc+mm)

Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein





Gute Sachen? Bis Ende der 1990er hatte ich leidlich oft Langstrecken,









hatte mir das nicht zu billig gemacht. Es ging nicht.

Man kann auch mit sich selbst zurechtkommen. Es braucht nicht die
professionellen Selbstdarsteller dazu, dazu anzustiften, was sie vormachen,



noch etwas. Das merkt man dann. Diese Identifikation mit den Mustern der

und es fehlt einem das nicht mehr.

Wie man mit solcher einfachen Emanzipation nicht alleine ist, sieht man an

Freiheit der medialen Darstellung eine um fette Nummer realer ist.


Zutat, erreicht im Normalbetrieb gern 4-stellige, oft genug auch noch


Es geht um ein anderes Muster in der Wahrnehmung hier, da kann zu den



Personal systembedingt den Maulkorb hat.

Irgendeinen ... immer: Zwang zur Unterhaltung. Redaktionelle
Empfindlichkeiten, Konsens-Diktate, Vorspiegelung von Professionialismus,


Kann man alles abdrehen.
Habermas wurde gerade 90. Um im seinem Fahrwasser zu sprechen:
Der Diskurs muss stimmen.
Und dort, wo man sowieso abdrehen kann, ist keiner, der tut nur so.


mitgeteilt. Es wird weggekuschelt, das p.t. Publikum ist top-down ein Pool
von Massenschweinchen. Und wenn es wichtig wird, dann ... Gehen Sie weiter!
Es gibt hier nichts zu sehen! (... die Redaktion wartet noch auf amtliche



Werbung hatte ich sowieso nie auf dem Radar. Das muss auf einem anderen


..



war ein Aha-Erlebnis: Die Redaktion will das so. Na dann.

Und das zweite war systemischer Natur, Satellitenradio war zwischendurch


einen Flimmerkanal, zumindest zum Navigieren). Diesen Tarif haben sie
abgedreht. Entweder Radio (inklusive Online-Computer), oder volles TV. Radio


Null.


Zuloaga de Lenkait), ihres Zeichens vormalige Diplomatin im Chile vor
Pinochet, hat den Nerv, gelegentlich vor allem Artikel aus der SZ in aller
Ruhe kritisch durchzukauen, das lese ich mit Bewunderung, wie man sich diese
Medienlandschaft noch irgendwie konstruktiv antun kann, man findet sie bei
http://www.nrhz.de/flyer (Neue Rheinische Zeitung), Rubrik Globales.

[*] Interessant war da der Wechsel einer Batterie zu einem etwas





Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein
Am 21.06.19 um 08:47 schrieb Axel Berger:


Quoted text here. Click to load it

Ich lasse vom Radio (meist WDR5) ganz gezielt meine ansonsten  



Hanno
--  
The modern conservative is engaged in one of man's oldest exercises in
moral philosophy; that is, the search for a superior moral justification
We've slightly trimmed the long signature. Click to see the full one.
Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein
Am 21.06.19 um 14:05 schrieb Hanno Foest:
Quoted text here. Click to load it



Quoted text here. Click to load it



--  
---hdw---

Re: DAB+: fast zu schön , um wahr zu sein
Hanno Foest wrote:
Quoted text here. Click to load it




lange vorbei. Blind eingeschaltet kommt entweder Gedudel oder
Hausfrauen-Anrufprogramme mit Meinungen, denen jede Sachkenntnis fehlt.

An der Stelle bin ich der GEMA dankbar. Aus den Podcasts ist die Dudelei
zwischendrin rausgeschnitten.

--  




/ \  Mail | -- No unannounced, large, binary attachments, please! --

Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein
Axel Berger wrote:

Quoted text here. Click to load it



Quoted text here. Click to load it

oder eine Wiederholung vom vorigen Abend oder heutigen Morgen.


H.



Re: DAB+: fast zu schön, um wahr zu sein
Am 21.06.19 um 06:46 schrieb olaf:
Quoted text here. Click to load it



(stell es auf MW und leise).

Falk D.

Site Timeline